Erstmals Arbeitslosenquote unter 10 Prozent

Beschäftigungsaufbau 2014 bleibt unser Ziel - Besondere Angebote für Langzeitarbeitslose weiter sinnvoll

Der Vorsitzende CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, André Schröder, begrüßte die Ergebnisse der aktuellen Arbeitsmarktstatistik. Erstmals seit 1991 sei die Arbeitslosenquote im Land wieder einstellig.

Ziel der CDU-Landtagsfraktion sei es, mit einer überdurchschnittlichen Investitionsquote im Landeshaushalt im Ländervergleich und mit wirtschaftsfreundlichen Gesetzen dazu beizutragen, dass im Jahr 2014 die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse auch in absoluten Zahlen steige.

„In Sachsen-Anhalt haben im ersten Quartal des Jahres im Vergleich zum Vorjahr 4500 Menschen mehr gearbeitet. Ich hoffe, dass der Beschäftigungsaufwuchs auch für das gesamte Jahr 2014 nachgewiesen werden kann. Darüber hinaus bleiben insbesondere für Langzeitarbeitslose soziale Flankierungen sinnvoll. Der Bund hat nach dem Auslaufen der Bürgerarbeit hier noch keine befriedigende Anschlusslösung gefunden“, so Schröder.